Frau Schletterer singt nicht mehr

21
Ap
Mehr oder weniger Privates
21.04.2017 09:58

In unserem Büro hängt eine PIN-Wand, an der dicht gedrängt die Ansichtskarten angepinnt sind, die die Mitarbeiter unseres Teams aus ihren Urlauben an die Daheimgebliebenen geschrieben haben.
Schaut man so drüber, woher die alle kamen, dann fällt auf, daß auffallend viele aus europäischen Landen stammen. Fernreisende gibt es in unserem Team also recht wenige.
Es fällt außerdem auch auf, daß bestimmte Kollegen schreibfreudiger sind als andere. Eine Kollegin ist sogar so schreibfaul, daß sie Blanko-Karten von ihrer Reise mit nach Hause bringt und sie an die Wand pinnt, obwohl da weder Urlaubsgrüße noch eine Adresse draufstehen. Diese Karten wanderten also direkt aus dem Verkaufsständer an unsere PIN-Wand, weswegen ich sie am liebsten entfernen und der Kollegin sagen würde, daß sie sich solch ein Vorgehen sparen kann.
Einer unserer Mitstreiter war allerdings beeindruckend fleißig im Kartenschreiben, als er vor ein paar Monaten eine Rundreise durch drei asiatische Länder unternahm. Aus jedem Land schrieb er uns Urlaubsgrüße und ließ uns allerlei Interessantes über Besonderheiten dieser Länder wissen. Daß er offenbar so bereitwillig auch während seines Urlaubs an uns dachte, gibt mir das Gefühl, daß er gerne bei uns arbeitet.
Zwischen all den Urlaubskarten hängen auch eine Karte, mit der sich eine Kollegin vor vier Jahren für unser Hochzeitsgeschenk bedankte, und ein weiteres Kärtchen, mit dem sich eine andere Kollegin für die Aufmerksamkeiten anläßlich der Geburt ihres Sohnes bedankte, der nächstes Jahr eingeschult wird.
Unsere PIN-Wand dokumentiert also z. T. sehr Privates aus mehreren Jahren, und es fällt mir gerade auf, daß genau die, die im Alltag sehr wenig über sich und ihr Privatleben erzählen, auch die sind, die Karten aus ihrem Urlaub gar nicht, nur sehr selten oder sehr unpersönlich schreiben.
Und die Kollegin, die zum Schein immer ihre Blanko-Karten anpinnt, ist auch die, die im Restaurant ihr Essen auf dem Teller immer nur hin- und herschiebt und damit den Eindruck erwecken will, sie habe davon auch etwas gegessen. Wie passend!

 

Bauchgefühl
Kulturträger

Kommentare


powered by Beepworld