Frau Schletterer singt nicht mehr

23
Ma
Verborgen im Gebüsch
23.05.2017 14:23

Ich las gerade in einem Forum einen Thread, in dem die User eine Liste von Ortschaften mit kuriosen Namen aufstellten. Kuriose Ortsnamen gibt es ja einige, und immer wenn ich solche Sammlungen lese, denke ich an Igelsloch und Siehdichfür.
Igelsloch und Siehdichfür habe ich nie aufgesucht, aber Wegweiser in die beiden Ortschaften sah ich an ein und demselben Tag, denn die beiden liegen unmittelbar nebeneinander.
Ich fuhr damals durch den Schwarzwald, und eigentlich suchte ich nach dem direktesten, d. h. kürzesten Weg nach Hause, aber ach: da, wo Igelsloch und Siehdichfür liegen, sieht es genau so aus, wie man sich die Gegend vorstellt, in der Igelsloch und Siehdichfür liegen!
Ich erinnere mich, dort nachts unterwegs gewesen zu sein. Die Straße war kurvenreich, finster und seeehr einsam. Ich lenkte mein Fahrzeug in der ständigen Angst, aus der nächsten Kurve zu fliegen, im Straßengraben zu landen und dort zu vertrocknen, bis sich mal wieder ein Auto dorthin verirrt haben würde, das mir zu Hilfe hätte kommen können.
In einer solchen Verfassung den Weg nach Igelsloch und Siehdichfür gewiesen zu bekommen, verstärkte bei mir das dumpfe Gefühl, mich in eine nicht sehr heimelige Gegend verirrt zu haben, bei der Obacht oberstes Gebot ist. Klang Igelsloch denn nicht so, als käme man dort so leicht nicht mehr raus, wenn man erst mal hineingefallen war? Und mochte man wirklich in Siehdichfür um Hilfe bitten müssen? Bei dieser Vorstellung gingen bei mir alle Edgar-Wallace-Alarmglocken los, ich sah mich vor einem einsamen, grauen Herrenhaus stehen, den spinnwebenummantelten Türklopfer anheben und, noch bevor ich jenen gegen das Türblatt krachen lassen konnte, in das gelbliche Gesicht der seit 50 Jahren dort tätigen Hausdame blicken, die mich knarzend fragt: „Sie wünnscheen?“
Ich gehe heute optimistisch davon aus, daß Igelsloch und Siehdichfür ganz normale Orte mit ganz normalen Menschen sind, und daß man sich dort auch wohlfühlen kann – sofern man für das eigene Lebensglück nicht zwingend unmittelbaren Anschluß an Auto- oder U-Bahn benötigt.
Immerhin haben die beiden es ja durchaus geschafft, durch ihre Namen einen bleibenden Eindruck bei mir zu hinterlassen.
 

Die Avocado-Hand
Was darf ein Haus kosten?

Kommentare


powered by Beepworld